Wissenswertes über Kräuter, Beeren, Heilwurzeln und Früchte

Bärwurz

= Bärendill (lat. Meum athamanticum)

wächst im Hochgebirge auf kalkarmen Böden oder mageren Wiesen und blüht von Mai bis Juni. Es handelt sich um ein Doldengewächs und bildet weiße Blüten aus. Von Interesse ist jedoch vor allem der unterirdisch wachsende Wurzelstrang, der durch das mehrjährige austreiben der Pflanze immer größer wird.

Je älter die Pflanze umso intensiver der spätere Geschmack und der Anteil der ätherischen Öle. Dieser Wurzel werden insbesondere entkrampfende, entzündungshemmende Eigenschaften nachgesagt, dies gilt auch für die äußere Anwendung.

Produkte mit Bärwurz

Blutwurz

= Rotwurz (lt. Potentilla erecta)

wächst wild auf feuchten Wiesen, Wäldern und Hügeln und blüht von Mai bis August. Sie gehört zur Familie der Rosengewächse und bildet gelbe Blüten aus. Von Interesse ist jedoch vor allem der unterirdisch wachsende Wurzelstrang. Dieser enthält vor allem einen hohen Anteil an Gerbstoffen sowie ätherische Ölen und ist stark rot gefärbt.

Die Heilpflanze wirkt überwiegend in der inneren Anwendung und hilft bei Darmleiden und Schleimhauterkrankungen im Mund- und Rachenraum. Vor allem wegen dem großen Anteil an Gerbstoffen wird ihr schon seit langem die Förderung der Blutgerinnung zugeschrieben.

Produkte mit Blutwurz

Haselnuss

= (lat. Corylus avellana, Corylus maxima)

wächst als Strauch oder in seltenen Fällen sogar als Baum heran und gehört zu den ersten Frühblühern im Februar und März. Das Gewächs hat sowohl männliche als weibliche Blüten, die eher unscheinbar am Baum zu sehen sind.

Die daraus entstehende Schalenfrucht ist als guter Nährstofflieferant bekannt aufgrund des hohen Ballaststoff- sowie Mineralstoffanteils. Das Lecithin in der Frucht wirkt außerdem positiv auf das Gedächtnis und der Vitamin-E-Gehalt trägt zum Schutz der Zellen bei.

Produkte mit Haselnuss

Vogelbeere

= Eberesche (lat. Sorbus aucuparia)

wächst wild in Laubwäldern, als Alleebaum oder als Strauch im Gebirge und blüht von Mai bis Juni. Die weiße Blüte hat einen angenehmen und intensiven Geruch.

Die vollen roten Früchte sind für den Verzehr geeignet, entgegen des Glauben des allgemeinen Volksmunds. Die Vogelbeere enthält reichlich Vitamin A und C und lindert rheumatische Beschwerden.

Produkte mit Vogelbeere

Heidelbeere

= Blaubeere (lat. Vaccinium myrtillus)

wächst wild in Wäldern oder Waldwiesen und blüht im Mai bis Juni. Die Beeren enthalten vor allem Vitamin C und in kleineren Mengen auch Vitamin B. Für den Verzehr sind vor allem die dunkelblau ausgefärbten Früchte geeignet.

Der Genuss der Heidelbeerblätter ist mit Vorsicht zu genießen, da Sie in größerer Dosierung toxisch wirken können. Die Beeren enthalten vor allem Vitamin C und in kleineren Mengen auch Vitamin B.

Produkte mit Heidelbeere

Brombeere

= (lat. Rubus fructicosus)

wächst wild in Wäldern oder Hecken und blüht von Juni bis Juli. In den Blättern finden sich vor allem reichlich Gerbstoffe in der süßen Frucht Pektin und natürlicher Fruchtzucker.

Die Verwendung als Heilpflanze ist uralt, so wurden schon vor langer Zeit die Blätter zur Behandlung von Zahnfleischblutungen verwendet und die Früchte aufgrund des hohen Schleimgehalts bei Sodbrennen verzehrt.

Produkte mit Brombeere

Quellenverzeichnis:

  • Dr. Markus Gurtner, „Gesund durch Heilkräuter“
  • Schmeil und Fitschen „Flora von Deutschland“
  • Peter und Ingrid Schönfelder „Der Kosmos-Heilpflanzenführer“
  • www.gesundheit.de